Aktuelles aus der Turnsparte

“Powermänner” 2018 : diesmal im Großstadtverkehr !

 

Vom 13. – 17. Juni 2018 brachen elf Männer der Gruppe „Powerman“ des Breloher SC zu einer fünftägigen Fahrradtour nach Berlin Lichtenberg auf. Da der „Erixx“ nicht alle Fahrräder transportieren konnte, fuhr die Gruppe per Fahrrad nach Uelzen und dann mit der Bahn zum Berliner Hauptbahnhof, danach mit dem Rad elf Kilometer durch den dicksten Verkehr zum Hotel – eine echte Herausforderung für „Dörfler“. Am nächsten Morgen ging es zum Großen Müggelsee, weiter bis Erkner und an der Spree entlang zurück. Am dritten Tag stand der östliche Teil des Mauerradwegs von der Bornholmer Straße bis Friedrichsfelde mitten durch Berlin auf dem Programm. Viele Fragmente der deutschen Trennung und Gedenktafeln der Ereignisse, sowie das Regierungsviertel, das Brandenburger Tor und die „Straße des 17. Juni“ mit der Siegessäule beeindruckten die Männer. Am Spreehafen ist noch ein 1½ Kilometer langes, bunt bemaltes Stück Mauer stehen geblieben. Am nächsten Tag fuhr die Gruppe in östlicher Richtung bis Strausberg. Unterwegs besichtigten die Männer den Museumspark Rüdersdorf, ein riesiger Tagebau, in dem noch heute Kalkstein abgebaut und verarbeitet wird. Der Rückweg begann mit einer kurzen Fährfahrt über den Straussee, der einzigen elektrisch betriebenen Seilfähre Deutschlands. Auf gut ausgebauten Radwegen führte der Weg weiter über Altlandsberg, Bezirk Marzahn mit den Gärten der Welt und einer Pause in der Braustube Marzahn zurück zum Hotel. Die Heimreise mit der Bahn wurde zum Abenteuer. Nach einer kurzen gemeinsamen Fahrt bis zum Hauptbahnhof musste die Gruppe mit unterschiedlichen Zügen bis Munster fahren, weil der durchfahrende IRE Berlin – Hamburg mit acht Waggons nur acht Fahrradplätze hatte.


Powerman2018


Die Teilnehmer vor dem Brandenburger Tor mit: (v. li.) Hartwig Mienert, Peter Bergmann, Gunther Westphal, Gerhard Geiseler, Thomas Blaser, Dietmar Wessel, Manfred Hehn, Wilfried Rorig, Peter Mieruch, Wolfgang Seehagel und Winfried Henkel



MC_Man



 Station: MoleculeMen





Mauer

Station: Original Mauerrest


BB Tor


Station: Brandenburger Tor
Platz 9.Nov

Station: Platz 9.November



17.Juni

Station Straße17.Juni








Dreimal Silber für die Turnerinnen



In diesem Jahr traten die Leistungsturnerin vom Breloher SC in Startgemeinschaften mit dem VFB Munster beim Mannschaftswettkampf in Schneverdingen am Samstag, 18.11.2017 an. Geturnt wurde an den Geräten: Boden, Balken, Sprung und Stufenbarren oder Reck. Am Vormittag trat eine Startgemeinschaft aus den Vereinen Breloher SC, VFB Munster und dem TV Jahn Walsrode im Pflichtwettkampf P3-P6, Jg. 2008 und jünger an und belegten von fünf Mannschaften einen hervorragenden zweiten Platz. Bei den P-Stufen sind die Elemente und Übungen genau vorgegeben. Am Nachmittag starteten ebenfalls zwei Mannschaften als Turngemeinschaft mit dem BSC und VFB Munster im Kürwettkampf. Hier stellen sich die Turnerinnen ihre Übungen an den jeweiligen Geräten selbst zusammen. Im Wettkampf LK4, Jg. 2005 und jünger belegte die Mannschaft einen guten zweiten Platz. Die „älteren“ Leistungsturnerin traten in der LK4, Jg. 2005 und älter an. Von drei Mannschaften wurde auch ein guter zweiter Platz erzielt, leider hatten sie damit den Titel als Kreismeister nach Punkten nur knapp verpasst

( Text: M.Hehn, BSC )

Bodenturnen

Standwaage auf de Balken

Flick Flack

Die Jüngsten freuen sich...

Nach der Siegerehrung

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Hier gelangen Sie insArchiv.